Landesgartenschau-Lahr-2018 - Aktive Senioren 2018

Wir begrüßen Sie auf unseren Webseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Landesgartenschau-Lahr-2018

Aktivitäten > Veranstaltungen 2018
Ausflug zur Landesgartenschau nach Lahr

Diese Fahrt war eine richtige Erlebnis-  und Informationsreise, die sicher vielen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird!
Bei herrlichstem Wetter fuhren wir auf einer hervorragend geplanten, sehr abwechslungsreichen  Strecke, immer auf kleineren Straßen, über Pforzheim und Freudenstadt in den nördlichen Schwarzwald und über die Schwarzwaldhochstraße und Achern nach Lahr. Es wurde eine Erlebnisfahrt par excellence!
Wir konnten vom Bus aus die vielfältigen Schönheiten der näheren Umgebung und dann vor allem den nördlichen Schwarzwald genießen, durch den sich in vielen Windungen die Schwarzwaldhochstraße zieht. Dunkle Nadelwälder und weite Flächen, auf denen der Sturm Lothar seine Verwüstungen hinterlassen hatte, wechselten ab mit engen Tälern, in denen schön herausgeputzte kleine Dörfer lagen. Dann, auf der Höhe, wieder ein wunderbarer Blick über die Rheinebene bis hin zu den Vogesen. Von der Höhe wieder auf kurvenreichen Straßen hinunter ins Tal, wo sich weite Obstplantagen erstrecken.
Wohl versorgt mit einem kräftigen Frühstück und  mit Getränken aller Art waren wir gegen Mittag in Lahr und zogen wissbegierig los zum Gartenschaugelände.
Die Landesgartenschau teilt sich in drei Bereiche: Den kleineren „Kleingartenpark“, den Bürgerpark und den anschließenden „Seepark“, der dann über die elegante, an Seilen hängende Ortenaubrücke zum „Bürgerpark“ führt. Schon im Kleingartenpark wimmelt es von Ideen für eine moderne Gartengestaltung: Da findet man gleich am Eingang die Lahrer Schaugärten, wo selbst auf kleinstem Raum hochinteressante  Gartenanlagen, Blumen- und Gräserarrangements gezeigt werden. Ein Thema für sich waren die interkulturellen Gärten, die von Einwohnern der Stadt Lahr (dort leben heute über 100 Nationen!) gestaltet wurden. Beim Bereich Gemüsebau konnte man riesige Gemüsepflanzen in Hochbeeten bewundern – (sowas sollte man sich wirklich gleich selber in den Garten stellen, damit das mühsame Bücken endlich aufhört). Mit dem Handy wurden die wichtigsten Ideen und Anregungen sofort festgehalten – zur Verwertung zuhause!
Vom Thema „Kleingartenpark“ ging es über einen Fußweg entlang der Hauptstraße zum „Bürgerpark“. Dort waren neben verschiedenen Ortsteilgärten ein großer Kinderspielplatz, die große Bürgerparkbühne, ein Büchershop, Restaurants und die große Blumenhalle. Die ganze Halle war dem Thema Trauer zugeordnet. Alle Floristen hatten außergewöhnliche Arbeit geleistet. Es waren Kunstwerke zu sehen, die durchaus  auch in einen anderen Rahmen passen würden. Diese Halle war sehr beeindruckend und den Besuch wert.
Weiter ging es über die neu gebaute Ortenaubrücke. Dort liegt der „Seepark“. Hier waren wieder andere verschiedene Themenbereiche zu sehen: Vom Ortenaukreis, Info über den neuen Nationalpark Schwarzwald bis hin zum Gartenmarkt, an dem es ausgesuchte Sachen zu kaufen gab. Es war sehr angenehm, bei den hohen Temperaturen, zwischendrin auf einem Liegestuhl im Schatten samt einem Rasensprenger auszuruhen. Auch die Bank mit Blick zu den Seerosen lud zum Verweilen und Ausruhen ein, bis wir zum Bus zurückgingen.
Die Rückfahrt verlief nicht wie vorgesehen. Der geplante Besuch der Autobahnkapelle musste leider wegen eines langen Staus auf der Autobahn ausfallen. So querten wir den Rhein, erreichten Frankreich und fuhren gemütlich gen Karlsruhe. Über das landschaftlich schöne Gäu ging die Fahrt zurück nach Bi.Bi. Alle waren erschöpft und doch zufrieden mit diesem Tag.
♥ Aktive Senioren Bietigheim-Bissingen e.V. | Tel. 07142 51155 | info@aktive-senioren.org
♥ Öffungszeiten Tagescafe | Dienstag bis Freitag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt