Alternative Suchmaschinen | Google Ersatz

♥ Aktive Senioren Bietigheim-Bissingen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Alternative Suchmaschinen | Google Ersatz

Aktive Senioren 2018
Veröffentlicht von Peter Röhl in Internet · 24 Februar 2021
Tags: AlternativeSuchmaschinenGoogleErsatz


Datenschutz beim Suchen im Internet?


Jeder weiß vermutlich, dass Google Suchergebnisse und Suchverläufe nutzt, um sogenannte personalisierte Ergebnisse und Werbung einzublenden. Personalisierte Ergebnisse werden angezeigt, damit sich Ihre persönlichen Vorlieben möglichst genau im Suchergebnis widerspiegeln. Das hat zur Folge, dass die Suchergebnisse von der künstlichen Intelligenz der Suchmaschine beeinflusst werden. Die Ergebnisse sind gefiltert. Das kann vorteilhaft sein, wenn sie sich auf die Maschine verlassen und keine Resultate wünschen, die nichts mit ihren Vorlieben zu tun hat. Neutral sind solche Anzeigen aber nicht. Sie befinden sich in einer sogenannten Filterblase, die nur ihrer Meinung und Vorliebe entspricht. Anhand der Suchbegriffe lernt Google sehr schnell was für ein Mensch sie sind. Deshalb erscheinen beim Surfen im Internet auch immer wieder Produktvorschläge und Werbung die mit ihrer Suche direkt zusammenhängen. Sie werden manipuliert. Im Laufe der Zeit kann anhand ihrer gespeicherten Suchverläufe ein sehr genaues Persönlichkeitsprofil von ihnen erzeugt werden.

Inzwischen gibt es außer Google einige andere Suchmaschinen, die mehr Datenschutz versprechen, keine Filterblase erzeugen und keine Daten speichen - wird jedenfalls von den Betreibern behauptet.

Die Seite "Mobilsicher.de" stellt sechs dieser Suchmaschinen vor.


MetaGer: Meta-Suche der ersten Stunde

MetaGer ist eine der dienstältesten Meta-Suchmaschinen überhaupt – sie läuft schon seit 23 Jahren. Die Erfindung aus Hannover setzt auf konsequenten Datenschutz und zeigt transparent, aus welcher Quelle die Suchergebnisse kommen. Die MetaGer-App wurde inzwischen verbessert.

StartPage: Suchmaschine mit Tracking-Schutz

Die niederländische Suchmaschine StartPage nutzt die Trefferliste der Google-Suche und hält ihre Suchenden anonym. Finanziert wird das Angebot durch nicht personalisierte Werbung. Seit 2019 gehört Startpage mehrheitlich der US-amerikanischen Privacy One Group.

DuckDuckGo: Suchen ganz ohne Google

Die Suchmaschine DuckDuckGo finanziert sich durch Werbung, verzichtet dabei aber ganz auf Google-Dienste. Ihren Such-Index bildet sie aus vielen verschiedenen Quellen. In einigen Browsern können Sie DuckDuckGo mit nur einem Klick als Standard-Suche festlegen.

Ecosia: Suchen und Bäume pflanzen

Die Suchmaschine Ecosia wird in Berlin entwickelt und setzt auf Umweltschutz. Wer sie nutzt, unterstützt das Pflanzen von Bäumen. In Sachen Datenschutz könnte das Unternehmen aber noch mehr für die Nutzer*innen tun. Die Ecosia-Apps können wir momentan nicht empfehlen.

Qwant: Versuch aus Europa

Die Suchmaschine Qwant setzt auf den quelloffenen Browser Firefox auf und nutzt dessen Funktionen zum Schutz vor Tracking. Der Unterschied: Qwants Server stehen in der Europäischen Union. Dafür bindet Qwant jedoch Nachrichten des Anteilseigners Axel-Springer-Verlag auf der Startseite ein.

SwissCows: Suchmaschine aus der Schweiz

Der Schweizer Dienst Swisscows will die Konkurrenz im Feld der alternativen Suchmaschinen noch überbieten. Er sammelt keinerlei Nutzer*innendaten und verzichtet auf Drittanbieter. Finanziert wird er durch Spenden und Sponsoren, die auch Anzeigen schalten dürfen.

Die oben geschriebenen Texte zu den Suchmaschinen sind den Seiten von "Mobilsicher.de" entnommen. Sie können die einzelnen Namen der Suchmaschinen anklicken und gelangen dann zu einer ausführlichen Beschreibung in der auch erklärt wird, wie die Suchmaschine im Browser aktiviert oder installiert wird.



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
Öffungszeiten Tagescafe | Di. - Fr. 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
♥ Aktive Senioren Bietigheim-Bissingen e.V.
Tel.: 07142 51155 | E-Mail: info@aktive-senioren.org
Zurück zum Seiteninhalt